Die GOLDWOCHE: Schon zweimal mehr als 40% Gewinn

Liebe Leserinnen und Leser,

die neueste Ausgabe unseres kostenlosen Börsenbriefes DIE GOLDWOCHE steht ab sofort für Sie zum Download bereit.

Die Goldwoche ist der informative, wöchentliche und kostenlose Börsenbrief aus unserem Hause.

Die Themen im Überblick:

  • Gold läuft in einem schönen Muster nach oben
  • COT-Daten unterstützen die aktuelle Bewegung 
  • Gegenwind des US-Dollars und der Renditen lässt nach 
  • Unglaublich: Uran-Empfehlung mit 45% Gewinn
  • Jüngste Empfehlung legt 40% in nur drei Wochen zu 
  • Noch früher hätten Sie beide Aktien im GOLDREPORT gekauft 
  • BEADELL RESOURCES: Interessanter Goldproduzent mit Top-Management 

Klicken Sie auf diesen LINK und Sie kommen zur aktuellen Ausgabe der neuen GOLDWOCHE.

Die Goldwoche vom 02.02.2017

 

 

 

 

 

Beste Grüße

Ihr

Hannes Huster

Die GOLDWOCHE vom 19.01.2017: Tipps bringen Gewinne

Liebe Leserinnen und Leser,

die neueste Ausgabe unseres kostenlosen Börsenbriefes DIE GOLDWOCHE steht ab sofort für Sie zum Download bereit.

Die Goldwoche ist der informative, wöchentliche und kostenlose Börsenbrief aus unserem Hause.

Die Themen im Überblick:

  • Inflation zieht in den USA erstmals seit langem über 2%
  • Trump: Sind seine Ansichten wirklich so schlimm?
  • Der starke US-Dollar killt uns! 
  • Goldpreis und Goldaktien mit interessanten Chartformationen  
  • Rückblick auf die beiden Empfehlungen: 40% und 15% Gewinn sind ordentlich
  • Uran-Sektor: Wird sehr volatil werden, doch es kehrt Geld in den Markt zurück
  • Große Fusion im Goldsektor zwischen ENDEAVOUR MINING und ACACIA MINING?

Klicken Sie auf diesen LINK und Sie kommen zur aktuellen Ausgabe der neuen GOLDWOCHE.

Die Goldwoche: Ausgabe vom 19.01.2017

 

 

 

 

 

 

 

 

Beste Grüße

Ihr

Hannes Huster

Die Goldwoche vom 11.01.2017: +45% Gewinn für Sie!

Liebe Leserinnen und Leser,

die neueste Ausgabe unseres kostenlosen Börsenbriefes DIE GOLDWOCHE steht ab sofort für Sie zum Download bereit.

Die Goldwoche ist der informative, wöchentliche und kostenlose Börsenbrief aus unserem Hause.

Die Themen im Überblick:

  • Unsere Uran-Empfehlung liegt 45% im Gewinn und Sie konnten kostenlos davon profitieren 
  • GOLD: Kommerzielle Händler reduzieren Short-Positionen und Hedge-Fonds verfallen in Depression 
  • US-Dollar und Renditen: Zunächst wurde der Anstieg gebremst 
  • Enteignung des deutschen Sparers im Eiltempo: Stark negativer Realzins 
  • BERKELEY ENERGIA: Der Uran-Markt kommt in Fahrt und mein Tipp vom 07.12.2016 brachte Ihnen bereits 45% Gewinn 
  • Dreht nun auch dieser Sektor nach oben?
  • Neuvorstellung eines schlafenden Giganten! 

Klicken Sie auf diesen LINK und Sie kommen zur aktuellen Ausgabe der neuen GOLDWOCHE.

 

 

 

 

 

 

 

Beste Grüße

Ihr

Hannes Huster

Zwei massive Kaufsignale für Gold und Goldaktien?

Wie angedeutet, möchte ich Ihnen noch zwei ziemlich interessante Charts zeigen, die ich für Sie über die Feiertage entdeckt habe. Meine Leser hatte ich bereits Ende 2016 auf dieses Szenario hingewiesen.

Sie kennen sicherlich das berühmte GOLDEN CROSS. Ein Begriff aus der Charttechnik, wenn sich der kürzere gleitende Durchschnitt von unten durch den langlaufenden gleitenden Durchschnitt schneidet.

Zuletzt hat der Goldpreis zwar im Tageschart ein DEATH CROSS gezeigt, doch es lohnt ein Blick auf den Wochenchart, der den mittelfristigen Trend vorgibt. Hier sehen wir nämlich diese berühmte Kaufsignal seit dem Weihnachtsfest:

Goldpreis im US-Dollar mit GOLDEN CROSS im Wochenchart

 

Sehr interessant ist, dass auch der Goldminenindex HUI dieses Signal bestätigt:

HUI-Index mit Golden Cross im Wochenchart

 

Fazit:

Die Chancen, dass die Konsolidierung beim Goldpreis und bei den Goldminen abgeschlossen ist, steigen deutlich. Wir sehen zudem in den Charts, dass der MACD kurz vor einem mittelfristigen Kaufsignal steht, ähnlich wie Anfang 2016!

Verpassen Sie also diese Chancen nicht und schauen Sie beim GOLDREPORT vorbei. Wir haben in 2016 eine satte Depotperformance von + 127,60% für unsere Leser erreicht und somit den Leitindex und so gut wie alle im Sektor vorhandenen Fonds geschlagen. 

Ich will 2017 dabei sein!

 

Goldreport Musterdepot steigt um 127,60% in 2016

Liebe Leserinnen und Leser,

ich darf Sie recht herzlich im neuen Jahr begrüßen und wünsche Ihnen alles Gute, viel Gesundheit und viel Erfolg!

Es freut mich sehr, dass wir vom Goldreport auch im Jahre 2016 die wichtigen Vergleichsindizes im Rohstoffsektor erneut deutlich schlagen konnten!

Unser Wachstumsdepot ist in 2016 um 127,60% angestiegen, während der führende Gold-Aktien-Index HUI (Amex Gold Bugs Index) „nur“ um 63,98% zugelegt hat. Somit haben wir mit unserer breiten Streuung und der gezielten Auswahl der Depotaktien eine 100% höhere Performance.

Sie wissen, dass die meisten Fondsmanager jedes Jahr vergebens darum kämpfen, die Vergleichsindizes zu schlagen. Uns ist das nun bereits mehrmals infolge gelungen.

In 2015 hat der HUI 34,24% verloren, unser Wachstumsdepot ist um 9,67% gestiegen

In 2016 hat der HUI 63,98% zugelegt, unser Wachstumsdepot ist um 127,60% gestiegen.

Ganz entscheidend ist der langfristige Erfolg mit einem Musterdepot.

Wir haben das Wachstumsdepot stetig seit 2009 (Auflage) fortgeführt. Seit Auflage des Depots sind wir mit einer Performance von 39,60% im Gewinn.

Der HUI Goldminen-Index hat im Vergleichszeitraum einen herben Verlust von 38,90% erlitten.

Ich lade Sie hiermit recht herzlich ein, in 2017 bei uns dabei zu sein! Lesen Sie einige geprüfte Bewertungen meiner zufriedenen Abonnenten: 

Ich will 2017 dabei sein

Es zeigt sich also, dass wir unser Handwerk verstehen und auch unsere Preise für das Abo mehr als gerechtfertigt sind. Ich persönlich zahle lieber ein paar Euro im Monat für gute Informationen, die mir Gewinne einbringen, als auf schlechte Informationen zurückzugreifen, die kostenlos sind.

Der Jahresanfang sieht gut aus bei den Edelmetallen und bereits in den Tagen zwischen den Jahren waren auffällige Käufe bei vielen unserer Goldproduzenten und Spezialwerten zu sehen.

Mehr zu zwei interessanten Chart-Signalen in einem folgenden Beitrag:

Gold und Goldaktien mit massivem Kaufsignal?

 

Beste Grüße

Ihr

Hannes Huster

 

 

Die neue GOLDWOCHE: Ausgabe vom 21.12.2016

Liebe Leserinnen und Leser,

die neueste Ausgabe unseres kostenlosen Börsenbriefes DIE GOLDWOCHE steht ab sofort für Sie zum Download bereit.

Die Goldwoche ist der informative, wöchentliche und kostenlose Börsenbrief aus unserem Hause.

Die Themen im Überblick:

  • Letzte Ausgabe in 2016 
  • Kommerzielle Händler wetten im großen Stil gegen den US-Dollar und gegen weiter steigende Renditen?! 
  • Kommt das Unvorstellbare: Rendite-Einbruch um mehr als 25% 
  • Wachstumsdepot +110%: Nur möglich durch Diversifikation 
  • BERKELEY ENERGIA ist ein solcher Baustein: Nochmals +10% 
  • Goldaktien immer dann kaufen, wenn sie keiner mehr haben will 
  • Seien Sie diesmal schlauer! 

Klicken Sie auf folgenden Link und Sie kommen zur aktuellen Ausgabe der neuen GOLDWOCHE.

Die Goldwoche – Ausgabe vom 21.12.2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beste Grüße

Ihr

Hannes Huster

Die neue GOLDWOCHE: Ausgabe vom 07.12.2016

Liebe Leserinnen und Leser,

die neueste Ausgabe unseres kostenlosen Börsenbriefes DIE GOLDWOCHE steht ab sofort für Sie zum Download bereit.

Die Goldwoche ist der informative, wöchentliche und kostenlose Börsenbrief aus unserem Hause.

Die Themen im Überblick:

  • Stimmung für Gold am Boden 
  • Milliardär Thomas Kaplan: Den meisten Anlegern fehlt die Strategie und der Mut
  • Mein Szenario für die nächsten Wochen und Monate 
  • Goldpreis überverkauft: Bringt die FED-Sitzung die Wende?
  • Goldminenaktien bestätigen das Goldpreistief nicht mehr 
  • Totgesagte leben länger! 
  • Uran: Bahnt sich hier ein Comeback an?
  • BERKELEY ENERGIA: Unser Uran-Favorit 

Klicken Sie auf folgenden Link und Sie kommen zur aktuellen Ausgabe der neuen GOLDWOCHE.

Die Goldwoche - Ausgabe vom 07.12.2016

Die Goldwoche – Ausgabe vom 07.12.2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beste Grüße

Ihr

Hannes Huster

Goldpreismanipulation: In diesem Video nehme ich kein Blatt vor den Mund

Liebe Leserinnen und Leser,

sollten Sie gestern den Goldpreisverlauf verfolgt haben, wovon ich ausgehe, dann haben Sie genau das gesehen, was ich noch in dieser Woche aus meiner Glaskugel herausgelesen habe.

Das Manipulationspack, sprich die übermächtigen Gott-Spieler, haben wie jedes Jahr die verkürzte Handelswoche an den US-Börsen genutzt, um bei Gold einen massiven Schaden anzurichten. 

Am Dienstag dieser Woche habe ich meinen GOLDREPORT Lesern folgende Zeilen gesendet:

 

Artikel aus dem Morning Market Watch vom 22.11.2016

Artikel aus dem Morning Market Watch vom 22.11.2016

 Jetzt Probelesen

Es war erneut einer der vielen manipulativen Eingriffe in den Goldmarkt, den selbst ich, als kleines Licht, vorhersehen konnte. Die Watch-Dogs werden erneut keine Besonderheiten feststellen können.

Hier mein Video zum Thema Goldpreismanipulation:

Wer die Bewegung gestern als normale Marktbewegung ansieht, der hat vermutlich vergessen, dass die seriösen Nadelstreifenträger bereits einen milliardenschweren Vergleich abgeschlossen haben, um die alten Gold- und Silberpreismanipulationen unter den Teppich zu kehren:

Milliarden-Vergleiche für Gold- und Silbermanipulation

Was nützen Strafen in Milliarden-Höhe, wenn sie auf der anderen Seite das Vielfache an Gewinnen einfahren und Millionen von Anlegern Geld kosten, die niemals auch nur einen Cent von den Entschädigungen sehen?

Fazit:

Für mich sind diese manipulativen und mehr als offensichtlichen Eingriffe KEIN GRUND etwas an der Strategie zu ändern. Diese Banken wissen, dass die Inflation im 1. Quartal deutlich anspringen wird und die Renditen NICHT in ungeahnte Höhen steigen werden (kein Zinserhöhungszyklus und wenn dann nur bei einer Inflationsexplosion). Deshalb wird manipuliert was das Zeug hält, um sich von Short-Positionen zu befreien, bevor der Goldpreis auf neue Höchststände steigt!

 

Die Goldwoche: Ausgabe vom 23.11.2016

Liebe Leserinnen und Leser,

die neueste Ausgabe unseres kostenlosen Börsenbriefes DIE GOLDWOCHE steht ab sofort für Sie zum Download bereit.

Die Goldwoche ist der informative, wöchentliche und kostenlose Börsenbrief aus unserem Hause.

Die Themen im Überblick:

  • Kurze Handelswoche in den USA 
  • Goldpreis überverkauft 
  • Interessanter Vergleich der Stimmung und des HUI-Index 
  • COT-Daten: Was zeigen uns die Positionierungen an der COMEX an?
  • Wahl-Rallye bei den Aktien hält an, aber wie lange noch?
  • 1980 endete die Rallye Ende November und die Bewertungen liegen aktuell 70% höher als im langjährigen Durchschnitt 
  • Interessante Chance im Explorationsbereich: Aktien unter Cash und mit neuen Projekten

Klicken Sie auf folgenden Link und Sie kommen zur aktuellen Ausgabe der neuen GOLDWOCHE.

Die Goldwoche - Ausgabe vom 23.11.2016

Die Goldwoche – Ausgabe vom 23.11.2016

 

 

 

 

 

 

 

 

Beste Grüße

Ihr

Hannes Huster

Hannes Huster auf der METALLWOCHE: Was bedeutet Trump für Gold und Silber?

In der vergangenen Woche war ich zu Gast bei Frank Meyer und seiner Metallwoche.

Die Themen der Sendung:

  • Warum Demoskopen ihre Sachen packen sollten…
  • Ist Trump gut für Gold und Silber?
  • Erste Reaktionen von Gold und Silber: Was sagt das für die Zukunft?
  • Wird Trump an der COMEX aufräumen?
  • Inflation – Deflation – oder doch Stagflation?
  • Protektionismus und Währungskriege: Dann kommt der Crack Up Boom?
  • Was tun? Erst mal den Trend abwarten?
  • Spezial: Minen
  • Silberminen viel zu teuer?
  • Es gibt zu wenige Silberminen, aber zu viel Interesse, dort zu investieren
  • Sind 40 oder 50 USD beim Silber noch realistisch?
  • Haben die Minen zu viel Metall abgesichert?
  • Was sagt uns die Minenentwicklung vom Mittwoch?
  • Welche Rohstoffe interessant sein könnten

Freundlicherweise hat uns Frank Meyer die Sendung freigeschaltet und Sie können den kompletten Podcast unter folgendem Link anhören:

metallwoche_hannes_huster_goldreport

Viel Spaß dabei!

Beste Grüße

Ihr
Hannes Huster