US-Schulden steigen sprunghaft an!

US-Schulden steigen sprunghaft an!

Wochenlang betrugen die offiziellen Schulden der USA 16,7 Billionen USD. Durch die Deckelung mit der Schuldenobergrenze mussten sich die USA in diesem Rahmen bewegen. Nun wurde veröffentlicht, dass die Schulden bis Freitag bereits auf 17,03 Billionen USD angestiegen sind.

Die Summen, über die wir hier sprechen sind unglaublich und es bleibt abzuwarten, wie hoch die US-Schulden Ende des Jahres sein werden, wenn über eine neue Schuldenobergrenze diskutiert wird. Seit Mittwoch ist diese aufgehoben und innerhalb von zwei Tagen explodierten die Schulden um fast 2%.

Nachfolgend sehen Sie den „alten“ Chart der US-Schuldenobergrenze (im Chart 16,7 Billionen USD) im Verhältnis zur Goldpreisentwicklung seit dem Jahre 2000.

Bis Ende 2012 hielt sich der Goldpreis eng an diese Relation, seitdem ist ein großes Gap entstanden.

Image

Wie erwähnt, ist die Erhöhung bzw. Aussetzung der Schuldenobergrenze positiv für Gold, da mehr Schulden aufgetürmt werden, mehr US-Dollar gedruckt werden müssen und dies die Kaufkraft der US-Währung zerstören wird.

www.dergoldreport.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.