Archiv des Autors: dergoldreport

„Schwarzer Freitag“ ohne Folgeausverkauf

Mit dem Goldpreisrutsch unter 1.200 USD am Freitag war es eigentlich schon eine „ausgemachte Sache“, dass Gold am Montag unter 1.180 USD fällt. Trader, Analysten und auch einige Goldexperten sahen geringe Chancen, dass sich Gold über dieser Marke behaupten kann. Auch ich war kritisch und habe zumindest mit einem kurzen Rutsch unter diese wichtige Unterstützung gerechnet.

Doch anscheinend hat Gold das kleine „Chancenfenster“ des übertriebenen Pessimismus (siehe MMW von gestern) genutzt und viele Anleger gestern auf dem falschen Fuß erwischt.

Hier weiterlesen

Comeback der Goldminen: Markus Koch im Videobeitrag

Bereits Ende Januar haben wir unsere Leser darauf hingewiesen, dass die Großbanken wieder Potential beim Gold und besonders bei den Goldminen sehen. Lesen Sie hierzu auch unseren Beitrag vom 24.01.2013.

Der Börsenjournalist Markus Koch hat heute den Sektor kurz analysiert und seine Aussagen schätzen wir aufgrund der hohen Trefferquote. Den Beitrag „Comeback der Goldminen?“ finden Sie unter folgendem Link: COMEBACK der Goldminen?

Markus Koch: Comeback der Goldminen?

Markus Koch: Comeback der Goldminen?

Vortrag zur Edelmetallmesse 2013 jetzt bei Youtube abrufbar

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Vortrag anlässlich der Edelmetallmesse 2013 in München ist nun für alle, die nicht dabei sein konnten, als Online-Präsentation bei YOUTUBE abrufbar.

Sie finden den Vortrag unter folgendem Link: Zehn verlorene Jahre im Goldminensektor – Was nun?

Vortrag Edelmetallmesse 2013, Hannes Huster, 10 verlorene Jahre im Goldminensektor

Inflation in Asien wird Goldnachfrage antreiben

Die Analysten der HSBC Bank in Singapur gehen davon aus, dass die anziehende Inflation in vielen asiatischen Ländern die Goldnachfrage nach oben treiben wird. Die Nachfrage nach Schmuck, Barren und Münzen in Indien, China, Indonesien und Vietnam macht in etwa 60% der gesamten Goldnachfrage aus. Im Jahre 2004 waren es lediglich 35%. Gold wird in den Ländern als Wertaufbewahrungsmittel geschätzt. Weiterlesen

US-Schulden steigen sprunghaft an!

US-Schulden steigen sprunghaft an!

Wochenlang betrugen die offiziellen Schulden der USA 16,7 Billionen USD. Durch die Deckelung mit der Schuldenobergrenze mussten sich die USA in diesem Rahmen bewegen. Nun wurde veröffentlicht, dass die Schulden bis Freitag bereits auf 17,03 Billionen USD angestiegen sind.

Die Summen, über die wir hier sprechen sind unglaublich und es bleibt abzuwarten, wie hoch die US-Schulden Ende des Jahres sein werden, wenn über eine neue Schuldenobergrenze diskutiert wird. Seit Mittwoch ist diese aufgehoben und innerhalb von zwei Tagen explodierten die Schulden um fast 2%.

Hier weiterlesen