Schlagwort-Archive: #billigegoldaktien

Goldaktien explodieren! Ich nenne Ihnen drei Goldproduzenten mit KGV´s von unter 3!

Liebe Leserinnen und Leser,

in den vergangenen Wochen und Monaten habe ich Ihnen in unserem kostenlosen Newsletter und auf unserem BLOG wertvolle Informationen zu Gold, den Goldaktien und den wichtigen Veränderungen in den Märkten übermittelt. Nun zeigen sich die ersten Auswirkungen!

Erinnern Sie sich an meinen Artikel: Wenn diese Marke fällt, wird der #Goldpreis explodieren!

Dort nannte ich Ihnen konkret die Marke von 116 beim USD/JPY.

USD/JPY Bruch der wichtigen Marke bei 116

USD/JPY Bruch der wichtigen Marke bei 116

 

Im letzten Artikel habe ich Ihnen aufgezeigt, warum die Goldaktien-Indizes HUI und XAU für nur wenige Stunden unter die wichtigen Marken von 100 Punkten bzw. 40 Punkten gedrückt wurden: Goldaktien: Wurden hier absichtlich wichtige Marken beim HUI und XAU unterschritten?

Goldaktien über 50% Gewinn in wenigen Handelstagen

Heute, exakt 14 Tage nach diesem Artikel, steht der HUI bei über 150 Punkte und der XAU bei über 56 Punkte. Sprich ein Wertzuwachs von 40% bis über 50% in gerade einmal rund 10 Handelstagen!

Geld fließt von der Wall-Street in den Goldsektor

Ich habe Sie in den Artikeln auch darauf hingewiesen, dass seit Jahresbeginn massiv Geld von der Wall-Street in den Gold-Sektor fließt. Die ETF´s im Goldsektor hatten massive Zuflüsse und diese blieben konstant!

Die großen Goldproduzenten haben sich in den vergangenen 14 Tagen massiv nach oben bewegt. Überall wo Gold draufstand und der Börsenwert entsprechend groß genug war, haben Institutionelle Anleger aus den USA gekauft was das Zeug hielt.

 

Wir haben die letzten Wochen und Monaten dazu genutzt, die völlig in den Keller geschossenen Bewertungen bei den Goldaktien zu nutzen und haben gekauft.

Haben wir das Tief erwischt…sicher nicht!

Doch viele unserer Goldaktien laufen nun wie wild nach oben und sind noch immer extrem günstig bewertet!

Diese Goldproduzenten sind spottbillig!

Ich möchte Ihnen einige Beispiele nennen und Sie selbst können dann entscheiden, ob diese Goldproduzenten noch viel zu billig sind oder überteuert!

All die folgenden Werte sind aktuell in unserem Musterdepot! 

Übrigens: Unser Musterdepot hat im vergangenen Jahr fast 10% zugelegt, während der HUI über 30% verloren hat!

Musterdepotwert I.

Jahresproduktion pro Jahr: 315.000 Unzen Gold

All-In-Produktionskosten: 900 USD

Voraussichtlicher Gewinn bei einem Goldpreis von 1.200 USD: 94,5 Millionen USD

Aktueller Börsenwert: 188 Millionen USD

Voraussichtliches KGV für 2016: 2

 

Musterdepotwert II.

Goldproduktion pro Jahr: 580.000 Unzen Gold

All-In-Produktionskosten: 900 USD

Voraussichtlicher Gewinn bei einem Goldpreis von 1.200 USD: 174 Millionen USD

Aktueller Börsenwert: 416 Millionen USD

Voraussichtliches KGV für 2016: 2,4

 

Musterdepotwert III.

Goldproduktion pro Jahr: 125.000 Unzen Gold

All-In-Produktionskosten: 875 USD

Voraussichtlicher Gewinn bei einem Goldpreis von 1.200 USD: 40,62 Millionen USD

Aktueller Börsenwert: 90 Millionen USD

Voraussichtliches KGV für 2016: 2,22

 

Sie entscheiden!

Sind diese Goldaktien, bei welchen ich die Kursanstiege der letzten Wochen bereits einkalkuliert habe mit KGV´s von unter 3 teuer oder sind das glasklare Kauf-Chancen und echte Geheimtipps im Gold-Sektor?

Jeder kann selbst rechnen, welche Bewertungen bei einem KGV von 10 oder 15 eigentlich auf dem Kurszettel stehen müssten!

Vervielfachungen wären die logische Konsequenz!

Testen Sie mich, testen Sie den GOLDREPORT!

Seit über 10 Jahren der verlagsfreie, werbungsfreie und unabhängige Börsenbrief für Goldaktien in Deutschland, Österreich und der Schweiz!

Jetzt Probelesen

Beste Grüße

Ihr

Hannes Huster

Sehr viele gute Ansätze – Startet jetzt die nächste Gold-Hausse? Goldaktien sind noch extrem billig!

Liebe Leserinnen und Leser,

in den vergangenen Handelstagen gab es eine Menge sehr guter Ansätze, die auf ein Ende der Tristesse im Gold-Sektor, aber auch im Rohstoff-Sektor hindeuten.

Eine Baisse wird in der Regel damit beendet, dass es ein oder zwei Branchen-Führer „erwischt“. Ich glaube, dass der massive Einbruch des Rohstoff-Händlers GLENCORE ein solches finales Ereignis gewesen sein könnte. Daher habe ich am Dienstag, den 29.09.2015 meinen Lesern umgehend in unserem täglichen Morning Market Watch informiert:

GLENCORE-Desaster der letzte Wash-Out?

GLENCORE ist eines der großen Themen in den letzten Tagen und Wochen. Der Rohstoffhändler, mit vielen zusätzlichen Beteiligungen in der Branche, kommt gewaltig unter die Räder.

Noch vor rund zwei Wochen hat das Unternehmen bei 1,25 GPB eine Kapitalerhöhung im Gesamtvolumen von rund 2,5 Milliarden USD durchgeführt. Mit weiteren Beteiligungsverkäufen will GLENCORE die sehr hohe Gesamtverschuldung um 10 Milliarden auf 20 Milliarden USD reduzieren. Auch die Dividendenzahlungen sollen eingestellt werden.

All diese Maßnahmen haben aus meiner Sicht die Hedge-Fonds auf den Spielplan gerufen. GLENCORE ist seit Jahrzehnten eine Institution, ich möchte sogar sagen ein Konglomerat, das ihre internen Firmenstrukturen, Geschäfte und Verbindungen stets im Verborgenen gehalten hat.

Nun ist GLENCORE angeschlagen. Ein Fest für Hedge-Fonds und natürlich darf GOLDMAN SACHS bei diesem Spiel nicht außen vor sein. Die sehr negativen Kommentare der Blutsauger spielen den Shorties in die Hände und GOLDMAN ist wahrscheinlich wieder voll dabei!

Den kompletten Artikel finden Sie in der folgenden PDF-Datei: Morning Market Watch 29.09.2015

 

Wie es scheint, lag ich richtig! Die Aktie von GLENCORE, die von den Analysten zerrissen wurde und schon Konkurs-Gerüchte aufkamen, hat sich seitdem um mehr als 60% erholt!

Weiterlesen