Schlagwort-Archive: #carrytrade

Yen Carry-Trade als Grund für Gold- und Rohstoffbaisse? Was uns ein fetter Burger über Währungen sagt!

Eine Korrelation, auf die ich schon öfters hingewiesen habe, ist die des Japanischen Yens zum Goldpreis. Der Yen hat, wie Gold auch, in 2011 sein Hoch markiert. Auch das letzte Aufbäumen im Herbst 2012 geschah nahezu gleichzeitig. Dann ging es für den YEN und für Gold bergab. Sie sehen, wie schön die beiden korrelieren. Der YEN markierte dann im Juli und August 2015 ein vorläufiges Tief, ebenso der Goldpreis.

Goldpreis (Gold) und YEN (schwarz) im Vergleich:

Performance-Vergleich des Goldpreises in US-Dollar und des Japanischen YEN

Performance-Vergleich des Goldpreises in US-Dollar und des Japanischen YEN

 

 

 

 

 

 

Grund für diesen Gleichlauf ist der Carry-Trade.

Große Anleger und Hedge-Fonds leihen sich Geld im Japanischen Yen zu extrem günstigen Konditionen (nahe Null %), was aufgrund der sehr lockeren Geldpolitik von Abe möglich ist. Dieses Geld wird dann entweder in US-Dollar Anleihen zu höheren Renditen angelegt oder fließt teilweise auch im Aktienmarkt.

Weiterlesen