Schlagwort-Archive: #währungskrieg

13 Zinssenkungen, zwei Mega-Entscheidungen und warum Sie diese Aktien dem Gold vorziehen müssen!

Liebe Leserinnen und Leser,

das Thema Währungskrieg ist mit dem gleichnamigen Bestseller von James Rickards Währungskrieg: Der Kampf um die monetäre Weltherrschaft zur Finanzkrise 2008/2009 in die breite Öffentlichkeit gekommen.

Doch bis Ende 2014 schien, mit einigen Ausnahmen wie z.B. Japan, Ruhe einzukehren. Die FED hat ihr Quantitative Easing (QE) eingestellt und will in 2015 vielleicht sogar den ersten Zinsschritt nach oben wagen.

Doch seit dem Entscheid der Schweizer Nationalbank, den Schweizer Franken nicht mehr mit dem Kauf von Euros zu deckeln, ist der Währungskrieg wieder ausgebrochen!
Es war wie eine Initialzündung, die die kleine Schweiz ausgelöst hat.

13 Zinssenkungen und zwei Mega-Entscheidungen in den ersten Tagen des Jahres

Wie Sie alle wissen, hat die EZB im Januar beschlossen, monatlich Anleihen im Gegenwert von 60 Milliarden Euro aufzukaufen, um so für weitere Liquidität an den Märkten zu sorgen. Ein Schritt, der jegliche Versprechungen und Regeln, die bei der Euro-Einführung aufgestellt wurden, gebrochen hat.
Insgesamt wird die EZB bis September 2016 somit 1,08 Billionen Euro per Knopfdruck erzeugen.
Doch die EZB und die Schweizer Nationalbank waren nicht die einzigen beiden Notenbanken, die das Vertrauen in die Zentralbanken zum Wanken gebracht haben. Weiterlesen

Niederlande mit erstem Goldkauf seit 16 Jahren und Russland stockt Goldreserven weiter auf

Liebe Leserinnen und Leser,

die Niederlande haben im November 2014 bereits für Aufsehen gesorgt, als die Zentralbank mehr als 120 Tonnen Gold aus ausländischen Tresoren zurück in das eigene Lande geholt hat. Nun folgt der nächste Paukenschlag.

Wie die Nachrichtenagentur REUTERS heute berichtet, haben die Niederlande im Dezember 2014 weitere 9,61 Tonnen Gold gekauft. Dies ist der erste Goldkauf der Niederlande seit gut 16 Jahren. Die Goldreserven sind mit dem Kauf auf gut 622 Tonnen gestiegen.

Aktuell kostet eine Tonne Gold rund 36,55 Millionen Euro. Der Zukauf hat also einen Gegenwert von mehr als 351 Millionen Euro. Die Gesamten Goldbestände der Niederlande haben per heute einen Wert von 22,73 Milliarden Euro. Weiterlesen

Währungskrieg verschärft sich: Kanadier senken überraschend den Leitzins und in die nächste wichtige Zinssenkung sehe ich hier!

Liebe Leserinnen und Leser,

heute tagt die EZB und es wird die Ankündigung eines riesigen Anleihekaufprogramms (QE) für die Eurozone erwartet.

Berichten zufolge soll das Programm ein Volumen von 500 Milliarden bis zu 1,1 Billionen Euro haben. Mit der Studie für den EuGH (NEWS) ist rechtlich der Weg geebnet und vermutlich können die Nationalbanken der einzelnen Länder, entsprechend einem gestellten Budget, eigene Anleihen zurückkaufen. Die genauen Details werden wir heute Nachmittag mitgeteilt bekommen.

Die Erwartungen im Markt sind sehr hoch und Draghi muss heute auch liefern. Der Euro hat bereits einiges an QE eingepreist und es wird sehr spannend, wie die Reaktionen im Markt ausfallen werden.

Dass wir uns weltweit, inmitten eines hart geführten Währungskriegs befinden, steht außer Frage. Doch seit der Entscheidung der Schweizer Nationalbank, den Mindestkurs zum Euro aufzugeben, habe ich den Eindruck, die Notenbanken drehen erst so richtig auf und überraschende Entscheidungen häufen sich. Bestes Beispiel die Kanadische Zentralbank gestern!

Kanada senkt Leitzins: Profiteur erneut GOLD! Weiterlesen

Eilmeldung: Schweizer Nationalbank hebt Koppelung an den Euro auf! Euro crasht – Gold schützt!

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Schweizer Nationalbank gab soeben bekannt, dass man den Mindestkurs von 1,20 zum Euro aufgibt!

Die Reaktion an den Märkten ist massiv! Der Euro gibt gegenüber dem Schweizer Franken aktuell um mehr als 20% (!!!!) nach und der Euro verliert auch gegenüber allen anderen Währungen deutlich.

Es ist ein Wunder, dass sich eine Nationalbank einen derart schweren Fehler so früh eingesteht, davor muss ich den Hut ziehen!

Anscheinend haben die Schweizer nun doch keine Lust mehr, bei der Euro-Vernichtung voll dabei zu sein! Denken wir zurück an das Schweizer-Goldreferendum, als man noch mit aller Macht die Koppelung des CHF an den EURO verteidigt hat, so kommt dieser Schritt nun schon aus heiterem Himmel.

Vermutlich war die gestern veröffentlichte Einschätzung, dass die Anleihekäufe der EZB rechtens sind, dann doch zu viel für das Schweizer Gemüt: http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/eugh-rueckendeckung-fuer-draghi-gutachten-loest-neue-debatte-ueber-ezb-kurs-aus/11228486.html

Gold schützt sie vor der Euro-Vernichtung und auch die Investments in ausländischen Goldminen, steigen nun durch die massive Schwächung des Euros automatisch.

Beste Grüße

Ihr
Hannes Huster

Schweizer Lebensversicherung Zenith Vie SA ist insolvent: Erstes Opfer der Niedrigzinspolitik!

Liebe Leserinnen und Leser,

die gute alte Kapitallebensversicherung ist des Deutschen liebste Altersvorsorge. Auch in Österreich oder der Schweiz erfreuen sich die langfristigen Sparverträge mit einer vorgegaukelten Sicherheit großer Beliebtheit. Ein Wunder ist es nicht, werden diese Lebensversicherungen doch von Banken und Versicherungsvertretern immer als ein „Must Have“ angepriesen und die Verkäufer nutzen die Angst der Kunden vor der Altersarmut als weiteres Verkaufsargument. Im Grunde bezahlt der Kunde horrende versteckte Gebühren an die Versicherungsgesellschaften und der Verkäufer der Versicherung erfreut sich über Jahre hinweg einer nicht unbeträchtlichen Bestandsprovision, die die Versicherung jedes Jahr pünktlich auf das eigene Konto überweist. Genau aus diesem Grund raten Banken und Versicherungsvertreter stets ab, eine Versicherung zu kündigen. Zu groß sei der Schaden für den Kunden, so heißt es oft. Doch im Grunde geht es nur darum, sich die jährliche Bestandsprovision zu sichern!

Am 15.12.2014 eröffnete die Eidgenössische Finanzaufsicht, kurz FINMA, die Insolvenz über den Schweizer Lebensversicherer ZENITH Vie SA. Die Originalmeldung der FINMA finden Sie übrigens hier: Lebensversicherer Zenith Vie SA: FINMA ordnet Bestandesübertragung an und eröffnet Konkurs

Ein Lebensversicherer geht in die Insolvenz? Wie kann das passieren, werden sich nun viele Fragen.

hier weiterlesen