Lithium-Ekstase: Am Ende ist das Gejammer wieder groß!

Liebe Leserinnen und Leser,

wenn Sie wie ich, schon lange im Rohstoffsektor unterwegs sind, dann haben Sie vermutlich auch schon den einen oder anderen Hype in den einzelnen Sektoren miterlebt. Im Grunde hatte schon jeder Rohstoff in den vergangenen 16 Jahren seinen ganz eigenen Boom-Markt erlebt.

Ein schönes Beispiel war der Nickel-Hype. Der Preis für ein Pfund Nickel explodierte von rund 2 USD auf über 22 USD, nur um sich dann einige Monate später wieder bei 4 USD einzufinden:

Nickelpreis von 1989 bis heute, Quelle: www.infomine.com

Nickelpreis von 1989 bis heute, Quelle: www.infomine.com

 

Nickel zählt noch zu den eher gängigen Metallen, die im Hier und Jetzt auch tatsächlich verbraucht werden. Dramatischer wird es meist noch bei den so genannten „Zukunfts-Metallen“. Dort haben wir schon alles erlebt.

Das Thema Rare-Earth, also die seltenen Metalle oder seltene Erden, war lange Zeit DAS Thema im Markt. Die Story war einfach erklärt: Keiner außer China hat sie, aber jeder will sie.

So einfach und simpel wurde ein kompletter Sektor über Monate und Jahre hinweg aufgeblasen…

Von all den hochgelobten Rare-Earth Aktien, sind nur noch wenige übrig. Selbst den Star der US-Börse MOLYCORP hat es zerrissen und die Firma musste Gläubigerschutz beantragen. Es gibt noch eine spannende Aktien in diesem Bereich, in der wir derzeit sogar engagiert sind.

Viele andere Rare-Earth-Highflyer gibt es nicht mehr oder sie beschäftigen sich jetzt mit Marihuana, Drohnen, 3D-Druck, oder eben dem, was der Markt gerade als angesagt ansieht. Ich bezeichne solche Unternehmen gerne auch als Hipster-Firmen, nur eben ohne Bart, Flanellhemd und Hornbrille.

Heiß, heißer, Lithium?

Aktuell ist Lithium die Story im Rohstoffsektor. Die Aktien schießen reihenweise durch die Decke. Es reicht oft schon, wenn nur Lithium im Namen steht und schon bekommen die Spekulanten den unendlichen Drang zu kaufen. 

Auch hier die Story im Schnelldurchgang: Elektro-Antrieb ist das Thema der Zukunft, TESLA baut die Gigafabrik in Nevada und braucht hierfür Lieferanten.

Somit ist plötzlich jedes Stück Land, auf dem irgendwann einmal Lithium nachgewiesen wurde, sofort 10, 20 oder 30 Mal so viel Wert wie zuvor. Wie abartig der Boom jetzt schon ist, möchte ich Ihnen an einem Beispiel zeigen.

Die in Kanada notierte Gesellschaft ABERDEEN INTERNATIONAL (TSX: AAB) hatte für viele Jahre ein Lithium-Projekt herumliegen. Kein Hahn hat danach gekräht und das Unternehmen hat vom Markt auch nie eine großartige Bewertung für das Gebiet erhalten.

Doch dann kam LITHIUM X ENERGY (TSX: LIX). Eine Gruppe der besten Promotoren Kanadas setzte sich zusammen und schmiedeten den nächsten „Mega-Deal“. Kaum jemand hat bemerkt, dass sich die Initiatoren die ersten Aktien zum schmalen Preis von 0,15 CAD geschnappt haben. Ein „Friends and Family Programm“ nennt man das wohl heutzutage.

Auch die nächste Tranche war mit 0,30 CAD nicht besonders teuer.

Aktuell notiert die Aktie bei ca. 1,50 CAD, was für die Ersteinsteiger einen schönen Gewinn von rund 900% bedeutet und für die Nachzügler immerhin 400% Gewinn.

Interessant finde ich, dass die Bewertung rein auf dem Projekt beruht, dass LITHIUM X von der oben erwähnten ABERDEEN INTERNATIONAL gekauft hat. LITHIUM X hat für einen Anteil von 50% des Projektes 8 Millionen Aktien an ABERDEEN bezahlt und wird noch einige weitere ausgeben, um auf bis zu 80%-Anteil zu kommen.

Der Börsenwert von LITHIUM X liegt derzeit bei rund 74 Millionen CAD. Komischerweise hat es ABERDEEN in den vergangenen 12 Monaten kein einziges Mal über einen Börsenwert von 15 Millionen CAD geschafft.

Fazit:

An der Börse kann man reich werden, doch dazu braucht es in der Regel viel Geduld, Erfahrung und auch Glück. Der andere Weg sind gute Freunde und aggressive Promotoren. Am Beispiel von LITHIUM X ENERGY sehen wir, wie aus dem Nichts heraus, mit einigen guten Namen und hohen Werbekosten, aus einer wertlosen Aktienhülle innerhalb von weniger als fünf Monaten eine 75 Millionen CAD Firma entsteht.

Was ich Ihnen damit sagen will, seien Sie auf der Hut! Lithium ist mit Sicherheit ein Thema für die Zukunft und es wird unter den vielen Explorationsunternehmen auch tolle Erfolge geben. Doch das Gros springt nur auf den Zug auf und wird bereits in wenigen Monaten wieder von der Bildfläche verschwunden sein.

Trader, Zocker und spekulative Investoren mit viel Erfahrung wissen, wie sie solche Trends „zu spielen“ haben. Leider erwischt es bei solchen Ekstasen aber immer auch viele Anleger mit weniger Erfahrung und danach ist das Gejammer wieder groß!

Wenn Sie sich für Gold und Silber interessieren, dann würde ich mich freuen, Sie als Leser begrüßen zu dürfen. Zum Kennenlernen biete ich Ihnen ein 8-wöchiges Probe-Abo auf der Webseite an und Sie erhalten dann alle Informationen zu Gold, Silber und den besten Gold- und Silberaktien.

Unser Musterdepot liegt seit Jahresbeginn mit über 46% im Gewinn und im vergangenen Katastrophen-Jahr 2015 haben wir über 9% Gewinn erwirtschaftet. Keine schlechte Performance, die meine Leser seit nun über 10 Jahren zu schätzen wissen.

Jetzt Probelesen

 

Beste Grüße

Ihr

Hannes Huster

Hinweis: Der Autor hält weder Long- noch Short-Positionen an Aktien, die in diesem Artikel genannt sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.