Schlagwort-Archive: hebelwirkunggoldaktien

Goldaktien mit massivem Kaufsignal: Jetzt den Hebel nutzen!

Der Goldpreis hat seit Oktober im US-Dollar gut 12,50% zugelegt, doch die Masse der Anleger hat diesen Anstieg verpasst. Zu hart waren die Jahre 2017 und 2018 und nach vielen Enttäuschungen haben die Investoren das Handtuch geschmissen.

Im Euro hat der Goldpreis einen sauberen Aufwärtstrendkanal ausgebildet und hat seit dem Tief im Herbst über 15% zugelegt:

Im Chart sehen wir das GOLDEN CROSS Anfang Dezember 2018 und seitdem war jeder Rücksetzer eine Kaufchance.

Goldminenaktien beweisen Stärke

Lange Zeit waren die Goldminen-Aktien das Sorgenkind. Doch auch hier sehen wir – von der Masse noch so gut wie unbemerkt – eine relative Stärke des Sektors gegenüber dem Goldpreis selbst.

Im obigen Chart sehen Sie die GDX-GLD-Ratio, also das Verhältnis des GDX-Goldminen-ETF zum Gold-ETF. Die Formation sieht extrem bullisch aus. Ein mehrfach bestätigter Aufwärtstrend seit September. Höhere Tiefs und ein GOLDEN CROSS bei den gleitenden Durchschnitten. Zusätzlich der Ausbruch nach oben Anfang Februar, mit einem anschließenden Rücksetzer auf das Ausbruchsniveau.

Jetzt Probelesen

Neue Leser freuen sich über erste Gewinne

In meinem vorherigen kostenlosen Artikel habe ich auf die anstehende Fusion zweiter Goldproduzenten hingewiesen und die dabei nicht zu verhindernde Neubewertung dieser Firma: LINK

Seitdem ist diese Aktie um mehr als 25% gestiegen:

Hebel auf den Goldpreis – Das müssen Sie verstehen

Die Goldaktien, insbesondere die produzierenden Goldminen, haben einen Hebel auf den Goldpreis. Je höher die All-In-Kosten und je höher die jährliche Produktion, desto höher ist auch der Hebel auf den Goldpreis.

Diese Hebelwirkung bietet neben den Risiken in der Abwärtsbewegung auch gigantische Chancen, nämlich dann, wenn der Goldpreis nach oben geht.

Hierzu eine kleine Beispielrechnung für einen Goldproduzenten, den wir heute gekauft haben.

Weiterlesen