Schlagwort-Archive: #goldaktientipps

Goldpreis zieht an: Günstige Unzen im Boden werden rar

Liebe Leserinnen und Leser,

der Goldpreis zog gestern erstmals seit 2013 auf Schlusskursbasis über die Marke von 1.600 USD je Feinunze. Trotz eines sehr starken US-Dollars und wenige medialer Aufmerksamkeit gelang dieser Anstieg.

Ich denke die nächsten 24-48 Stunden werden zeigen, ob dieser Ausbruch bereits nachhaltig ist oder ob es nochmals zu einem Rücksetzer kommt.

Goldproduzenten können profitabel arbeiten

Fakt ist, dass das Gros der Goldproduzenten bei einem Goldpreis im Bereich von >1.500 USD profitabel arbeiten kann. So haben die Goldproduzenten in unserem Wachstumsdepot (+32,71% in 2019) All-In-Kosten im Bereich von 870 bis 1.125 USD. Eine ordentliche Marge, die auch Investitionen zulässt, ist somit gewährleistet.

Doch vielen der großen Goldproduzenten gehen über die nächsten 10 Jahre Großteile ihrer Produktion „flöten“.

Die Produzenten müssen hier aktiv werden, nachdem sie sich in der Zeit, als der Goldpreis schwach war, zu wenig getraut haben. Es gab sicherlich die eine oder andere Übernahme im Goldsektor, doch im Nachhinein waren 80-90% der Produzenten zu vorsichtig. Zu groß war die Angst der CEO´s, dass der Goldpreis nochmals nach unten abtauch und sie eine Fehlinvestition tätigen.

Nun kommen die Führungskräfte mit dem steigenden Goldpreis so langsam aber sicher unter Zugzwang.

Nachfolgend sehen Sie eine spannende Grafik. Es wurde untersucht, wie sich die Produktion der größten 10 Goldproduzenten in den nächsten 10 Jahren auf Basis der vorhandenen Projekte verändern werden.

Der Trend ist eindeutig. Jeder der untersuchten Produzenten wird in den kommenden 10 Jahren mit einer fallenden Produktion zu kämpfen haben, wenn Sie nicht aktiv werden, sprich im Markt andere Goldprojekte zukaufen:

Während sich BARRICK und NEWMONT mit einem voraussichtlichen Rückgang von knapp 20% noch recht gut behaupten können, drohen bei anderen Produzenten wie KINROSS, AGNICO EAGLE oder ANGLOGOLD ein potentieller Verlust von bis zu 60% der aktuellen Produktionsleistung.

Von diesem Standpunkt aus betrachtet, müssen die Produzenten in den nächsten Monaten handeln. Um ein neues Projekt in Produktion zu bringen, vergehen für den Bau und die Genehmigungen oft viele Jahre. Von daher ist es allerhöchste Eisenbahn, schnell zu handeln.

Jetzt Probelesen

Goldprojekte für 10 USD je Unze Gold im Boden??

Vor rund drei Wochen haben wir deshalb zwei sehr spannende Gold-Explorationsunternehmen in unser Wachstumsdepot gekauft, die bereits auf nennenswerte Ressourcen sitzen.

So zum Beispiel ein Unternehmen mit einem 1,2 Millionen Unzen Goldprojekt in Australien. Australien gilt weiterhin als „the place to be“ für Gold- und Rohstoffunternehmen, besonders wenn es um die Genehmigungen für neue Projekte geht.

Sehr spannend ist die Bewertung dieser, vom Markt noch übersehenen, Firma. Für die 1,2 Millionen Unzen Gold im Boden zahlt man aktuell gerade einmal 12 Millionen USD. Dies bedeutet, dass wir eine Unze Gold im Boden für extrem günstige 10 USD kaufen können und dies in einem sicheren Land wie Australien!

Vergleichbare Unternehmen wurden zuletzt auf Bewertungsniveaus von rund 50 USD je Unze übernommen!

Zuletzt sind bei dieser Firma einige interessante „Hintermänner“ eingestiegen, die meinen Lesern in den vergangenen Jahren schon zweimal enorme Gewinne beschert haben.

Die letzte Aktie, die diese smarten Investment-Profis gekauft haben, hat uns über 200% Gewinn in weniger als 12 Monaten eingebracht!

Knapp 3 Millionen Unzen für Kleingeld

Die zweite Aktie, die wir gekauft haben, sitzt auf einem sehr großen Goldprojekt mit fast 3 Millionen Unzen Gold. Das Unternehmen bohrt aktuell diverse neue Zonen außerhalb der bekannten Vorkommen und bislang traf die Firma überall auf weitere Goldvorkommen.

Auch hier können wir noch zu extrem günstigen Bewertungsniveaus einsteigen. Eine Unze Gold im Boden kostet aktuell gerade einmal 8 USD!!

Selbst in den schwächsten Marktphasen waren Bewertungen von rund 10 USD immer geniale Kaufgelegenheit. Eigentlich müsste man meinen, dass es diese Perlen nicht mehr gibt, doch wir haben sie gefunden.

Jetzt Probelesen

Broker sieht Vervielfachung

Vor einigen Wochen haben zwei namhafte Rohstoff-Analysten die Aktie erstmals in ihr Research-Universum aufgenommen. Bei einem Kurs von 0,16 AUD sehen die australischen Investmentanalysten einen Kurs von 0,60 AUD als möglich an.

Aktuell notiert die Aktie noch unter 0,20 AUD, die Frage wird nur sein, wie lange man noch so günstig kaufen kann!

Genau diese Aktien werden es sein, die in einem soliden Goldpreisumfeld überdurchschnittlich profitieren und vielleicht sogar Ziel einer Übernahme werden.

Fazit:

Obwohl sich der Goldpreis in den vergangenen Monaten sehr gut entwickelt hat, werden die Goldunternehmen meist noch sehr moderat bewertet. In den Junior-Sektor kommt so langsam etwas Schwung, doch ich denke wir stehen hier erst am Anfang eines viel größeren Aufschwungs.

So lange Bewertungen wie 10 USD für eine Unze im Boden noch am Markt zu haben sind, sollte man zuschlagen. Selbst die besten Goldproduzenten haben höhere Entdeckungskosten je Unze, meist liegen diese deutlich über 30 USD.

Jetzt Probelesen

Mit den besten Grüßen

Ihr

Hannes Huster

Goldaktien mit massivem Kaufsignal: Jetzt den Hebel nutzen!

Der Goldpreis hat seit Oktober im US-Dollar gut 12,50% zugelegt, doch die Masse der Anleger hat diesen Anstieg verpasst. Zu hart waren die Jahre 2017 und 2018 und nach vielen Enttäuschungen haben die Investoren das Handtuch geschmissen.

Im Euro hat der Goldpreis einen sauberen Aufwärtstrendkanal ausgebildet und hat seit dem Tief im Herbst über 15% zugelegt:

Im Chart sehen wir das GOLDEN CROSS Anfang Dezember 2018 und seitdem war jeder Rücksetzer eine Kaufchance.

Goldminenaktien beweisen Stärke

Lange Zeit waren die Goldminen-Aktien das Sorgenkind. Doch auch hier sehen wir – von der Masse noch so gut wie unbemerkt – eine relative Stärke des Sektors gegenüber dem Goldpreis selbst.

Im obigen Chart sehen Sie die GDX-GLD-Ratio, also das Verhältnis des GDX-Goldminen-ETF zum Gold-ETF. Die Formation sieht extrem bullisch aus. Ein mehrfach bestätigter Aufwärtstrend seit September. Höhere Tiefs und ein GOLDEN CROSS bei den gleitenden Durchschnitten. Zusätzlich der Ausbruch nach oben Anfang Februar, mit einem anschließenden Rücksetzer auf das Ausbruchsniveau.

Jetzt Probelesen

Neue Leser freuen sich über erste Gewinne

In meinem vorherigen kostenlosen Artikel habe ich auf die anstehende Fusion zweiter Goldproduzenten hingewiesen und die dabei nicht zu verhindernde Neubewertung dieser Firma: LINK

Seitdem ist diese Aktie um mehr als 25% gestiegen:

Hebel auf den Goldpreis – Das müssen Sie verstehen

Die Goldaktien, insbesondere die produzierenden Goldminen, haben einen Hebel auf den Goldpreis. Je höher die All-In-Kosten und je höher die jährliche Produktion, desto höher ist auch der Hebel auf den Goldpreis.

Diese Hebelwirkung bietet neben den Risiken in der Abwärtsbewegung auch gigantische Chancen, nämlich dann, wenn der Goldpreis nach oben geht.

Hierzu eine kleine Beispielrechnung für einen Goldproduzenten, den wir heute gekauft haben.

Weiterlesen

Es kommt eben doch auf die Größe an!

Es wird oft beteuert, dass es nicht auf die Größe ankommt, sondern auf andere Dinge.

Wo denken Sie hin? Ich rede natürlich von Aktien!


Die kanadische Royal Bank of Canada hat jüngst institutionelle Anleger und Rohstoff-Investoren befragt, was für sie ein entscheidende Investitionskriterium sei.

Die Antwort auf diese Frage war: LIQUIDITÄT!

Ohne ausreichend Liquidität in einer Aktie wollen, können oder dürfen größere Investoren überhaupt nicht mehr aktiv werden. Als eine Wunschgröße wurde ein Tagesvolumen von 25 Millionen USD genannt, was eine Hausnummer ist!

Interessant in diesem Zusammenhang war dann eine Analyse diverser Goldproduzenten. Die Analysten haben sich angeschaut inwiefern das durchschnittliche Umsatzvolumen eines Goldproduzenten mit der vom Markt gegebenen Bewertung korreliert.

Und tatsächlich zeigte sich, dass die großen Produzenten wie NEWMONT MINING, BARRICK GOLD, AGNICO EAGLE MINES, GOLDCORP oder KIRKLAND LAKE GOLD vom Markt eine höhere Bewertung auf Basis der Netto-Vermögenswerte erhalten, als Produzenten mit weniger Liquidität.

Günstige Chancen in der zweiten Reihe

Während die oben angeführten BIG-BOYS der Branche dem 1,1 bis 1,6-fachen NAV (Net Asset Value) gehandelt werden, gibt es in der zweiten Reihe Goldproduzenten, die gerade einmal mit 0,4 – 0,8 des Netto-Inventarwertes bewertet werden.

Weiterlesen

Gold und Goldaktien steigen weiter: Die Initialzündung und ihre Folgen

Liebe Leserinnen und Leser, Sie haben nun einige Tage nichts mehr von mir gehört, was nicht daran liegt, dass es nichts zu berichten gibt, sondern daran, dass wir schwer beschäftigt sind. Unser Musterdepot liegt seit Jahresbeginn über 50% im Gewinn und dies mit einer einfachen und klaren Strategie, die jeder Anleger nachbauen kann. Zuletzt hatte ich angekündigt, ein Unternehmen zu kaufen, das nicht nur unter Cash notiert, sondern dazu noch ein Goldvorkommen mit über 1 Million Unzen Gold besitzt. Selten habe ich so viele Reaktionen auf einen Artikel bekommen. Viele konnten es überhaupt nicht glauben, dass es sowas überhaupt gibt. Doch zwei Tage später haben wir die Aktie für unser Wachstumsdepot gekauft und konnten noch unterhalb des Cash-Bestandes je Aktie zuschlagen. Seit unserem Kauf ist die Aktie um 15% gestiegen und ich denke, es werden bald 30% bis 50% sein.  Die Gegend, in der das Gold-Projekt liegt, ist eine der heißesten in ganz Nordamerika und ein Nachbar-Unternehmen, das sogar noch weniger Unzen Gold im Boden hat als unser Depotwert, wird aktuell mit rund 50 Millionen CAD bewertet. Unsere Firma kostet derzeit nur ca. $45 Millionen, hat aber $40 Millionen in der Bank! Ich könnte Ihnen die Aktie nun nennen, doch warum sollte ich? Meine Leserschaft bezahlt für diese einzigartigen Informationen und ich habe es nicht nötig, die Aktie kostenlos nach oben zu treiben. Sie wird in kurzer Zeit sowieso deutlich höher notieren.  

Erinnern Sie sich: Sie haben 40% verpasst!

Erinnern Sie sich an den folgenden Artikel, bei dem ich einen Gratis-Report als Zugabe zum Probe-Abo angeboten habe:

Gratis-Report: Wie Sie bei dieser Gold-Rakete über ein Hintertürchen einsteigen können!

Viele neue Leser haben für 49 Euro das 8 Wochen Probe-Abo abgeschlossen und den Report gratis bekommen. Die Aktie notierte damals bei rund $0,30. Gestern schloss das Papier bei $0,42. Das sind 40% Gewinn zusätzlich, zu den Gewinnen, die wir sonst erzielt haben…. Selbst wenn nur für 1.000 Euro investiert wurde, so ist das Investment heute schon 1.400 Euro wert und ich bin mir ziemlich sicher, dass es auch bald 2.000 Euro sein könnten!  

Die Wahrheit tut weh

Am 11.02.2016 habe ich bei einem HUI-Stand von unter 150 Punkten folgenden Artikel bei mir auf der Webseite veröffentlicht:

GOLDAKTIEN: Warum warten ein fataler Fehler sein kann!

Gleichzeitig wurde der Artikel auf Goldseiten publiziert. Die Reaktion war eindeutig. Satte 22 Daumen nach unten und nur 18 Lesern hat der Artikel gefallen. Heute handelt der HUI bei über 200 Punkten, gut 30% höher als damals. Viele Anleger stehen immer noch an der Seitenlinie und warten auf den großen Rücksetzer. Doch, wie schon Anfang Februar geschrieben, wird dieser nicht mehr kommen. Das einzige, was man kaufen kann, sind die kleinen Korrekturen im Bereich von 10%. Warum dies so ist, zeigen die historischen Bewegungen! Ich habe diese in meinem Vortrag zur Deutschen Rohstoffnacht in Stuttgart analysiert und sobald die Aufzeichnung fertig ist, stelle ich sie auf der Webseite ein.   Ich weiß ehrlich gesagt nicht worauf viele Anleger noch warten, doch wer keine Entscheidungen treffen kann, der wird auch mit der Masse untergehen! Jetzt Probelesen      

Gratis-Report: Wie Sie bei dieser Gold-Rakete über ein Hintertürchen einsteigen können!

Liebe Leserinnen und Leser,

heute habe ich ein Geschenk für Sie dabei und zwar einen Gratis-Tipp in Form eines Sonder-Reports, mit dem Sie im Idealfall 100% verdienen können. Lesen Sie unbedingt weiter und erfahren Sie, wie Sie noch heute an diesen Report kommen. 

Der wohl schlechteste Spruch an der Börse lautet „Der Markt hat immer recht“.

Wenn dies wirklich so wäre, dann wären alle Aktien jeden Tag fair gepreist und es würden sich nie große Investmentchancen ergeben.

Die Gold-Aktien in unserem Depot laufen weiterhin hervorragend, was zum einem an der guten Entwicklung des Goldpreises liegt, zum anderen aber auch an einer sorgfältigen Vorauswahl der Aktien.

Unsere Top-Goldproduzenten haben nun teilweise ein 1 oder 2 Jahreshoch erreicht, sind von der Bewertung her aber immer noch spottbillig. Nachfolgend sehen Sie die aktuelle Aufstellung und die KGV´s bei einem konservativ kalkulierten Goldpreis von 1.200 USD:

Aktuelle Goldproduzenten in unserem Wachstumsdepot

Aktuelle Goldproduzenten in unserem Wachstumsdepot

Diese Aufstellung erhalten Sie allerdings nur, wenn Sie Leser vom GOLDREPORT werden.
Doch ich habe heute noch ein besonders „Schmankerl“ für Sie dabei, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern.

Gratis-Report: 100% Kurs-Chance aufgrund der Unwissenheit des Marktes!

Nach einiger Recherche-Arbeit habe ich eine Aktie gefunden, die derzeit ein sehr großes Kurspotential hat, ohne dass wir dabei zu stark in die Spekulation gehen müssen. Eigentlich könnte jeder diese Aktie entdecken, wenn er sich die Mühe machen würde und die Quartalsberichte entsprechend liest.
Ich habe das für Sie getan und bin zu einer klaren Erkenntnis gekommen: Diese Aktie sollte man haben.

Ja! Bitte senden Sie mir den 100% Gratis-Tipp

Es handelt dabei um ein Unternehmen, dessen Führungsteam in den vergangenen Jahren extrem erfolgreich war. Es wurden drei Minen entwickelt, in Produktion geführt und später von Major-Unternehmen der Branche aufgekauft.

Der Clou ist, dass Sie diese Aktie aktuell bei ca. 0,31 CAD kaufen können, der Netto-Buchwert aber bei fast 0,70 CAD je Aktie liegt. Sprich Sie kaufen sich einen Euro für unter 50 Cents ein.

Neben eigenen Projekten, Cash und weiteren Anlagen hält das Unternehmen unter anderem einen großen Anteil freiverkäuflicher Aktien an dieser Gold-Rakete. Das Unternehmen ist im Schnitt bei 0,22 CAD eingestiegen, aktuell notiert die Aktie bei 0,60 CAD:

Gold-Rakete zieht von 0,20 CAD auf 0,60 CAD und ich weiß, wie Sie davon jetzt noch profitieren können

Gold-Rakete zieht von 0,20 CAD auf 0,60 CAD und ich weiß, wie Sie davon jetzt noch profitieren können

Lange Rede, kurzer Sinn.

Entscheiden Sie sich bis Sonntag, 20.03.2016, für eines unserer Abo-Angebote, so erhalten Sie diesen Sonder-Report gratis als Zugabe zum Abo. Zusätzlich erhalten Sie natürlich täglich alle Informationen und auch unsere Liste mit den Top-Goldproduzenten.

Ja! Bitte senden Sie mir den 100% Gratis-Tipp