Schlagwort-Archive: #goldminen

Goldexperte Ronald Stöferle: Goldpreis erreicht 2.300 USD bis Juni 2018

Vor wenigen Tagen wurde das neue Werk der Goldexperten Ronald-Peter Stöferle und Mark J. Valek „In Gold we Trust 2015“ veröffentlicht.

Die beiden Analysten aus dem Hause INCREMENTUM AG, mit Sitz in Liechtenstein, haben ihren jährlich erscheinenden Research-Report (auch bekannt unter „Goldreport“) auf ihrer Webseite zum kostenlosen Download hinterlegt. Den Link stelle ich Ihnen gleich noch zur Verfügung.

Ich möchte kurz einige wichtige Punkte aus dem Report herausgreifen und kommentieren.

Stöferle und Valek haben sich erstmals dazu „hinreißen“ lassen, das langfristige Kursziel von 2.300 USD je Unze Gold (aktuell ca. 1.178 USD) zeitlich zu benennen. Bis spätestens Juni 2018 soll dieses Ziel erreicht werden. Die Experten sehen also einen Anstieg des Goldpreises von gut 95% in den nächsten 3 Jahren als möglich an. Heruntergebrochen wären dies gut 30% pro Jahr, wobei man in der „Endphase“ der Hausse mit einer Preisbeschleunigung nach oben rechnet.

2.300 USD bis Juni 2018, Quelle: INCREMENTUM AG

2.300 USD bis Juni 2018, Quelle: INCREMENTUM AG

Stöferle und Valek sind für Gold positiv gestimmt, da sich die globale Situation in Sachen Verschuldung und dem Drang, Inflation zu kreieren, nicht geändert hat. Dies kann ich nur bestätigen, auch wenn die Mainstream-Medien und die Großbanken die prekäre Lage in ihren Berichten herunterspielen bzw. bewusst verschweigen.

Sehr deutlich wird die Verschuldungssituation anhand der Grafik auf Seite 10 des Reports. Die weltweite Verschuldung lag im Jahre 2000 bei 87 Billionen US-Dollar, stieg bis 2007 auf 142 Billionen US-Dollar und in 2014 lag sie bereits bei 199 Billionen US-Dollar.

Wir sprechen also ganz klar von einer weiteren Schuldenexpansion mit unglaublichen Steigerungsraten. Der Finanz-Crash 2008 brachte das komplette Finanzsystem, wie wir es heute kennen, in die Nähe des finalen Kollapses. Es fehlten nur noch wenige Tage, wenn nicht Stunden, um das Kartenhaus zum Einsturz zu bringen. Damals gelobte man Besserung, das Resultat lässt auf sich warten!

Da Zahlen wie 142 Billionen USD oder 199 Billionen USD schwer zu greifen sind, rate ich Ihnen, die rechte Skala der Grafik zu beachten. Dort finden Sie die Verschuldung im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt.

Sie sehen, wie erschreckend die Situation aussieht. Die Verschuldung hat mehr als 290% der Wirtschaftsleistung unseres Planeten erreicht, eine Größenordnung, die unfassbar und definitiv uneinbringbar ist.

Aus diesem Grunde müssen Zentralbanken und Staaten den Inflationsweg einschlagen und mit allen vorhandenen Mitteln dafür sorgen, Inflation zu schaffen. Regierungen und Zentralbanken haben in den vergangenen Jahrzehnten bewiesen, wie trickreich sie handeln können und was man nicht alles aus dem Hut zaubern kann. Rechnen Sie also mit dem Unmöglichen, wenn es darum geht, Papiergeld zu entwerten und Kaufkraft zu vernichten!

Weltweite Verschuldung von 2000 - 2014; Quelle: Incrementum AG

Weltweite Verschuldung von 2000 – 2014; Quelle: Incrementum AG

Die Notenbanken erzeugen aus den oben genannten Gründen weiterhin frisches Kapital per Knopfdruck. Der Begriff der Druckerpresse ist veraltet. Heutzutage werden neue Billionen von US-Dollar, Euro, Yen oder Yuan per Knopfdruck erzeugt und in das System eingespeist. Weiterlesen

Warren-Buffett-Strategie bringt die ersten 50% Gewinn und bei diesem Investment winken bis zu 150% Gewinn

Liebe Leserinnen und Leser,

Cash-Kings 2015 - Wie Sie nach dem Warren Buffett Prinzip ein Vermögen aufbauen

Cash-Kings 2015 – Wie Sie nach dem Warren Buffett Prinzip ein Vermögen aufbauen

Mitte Februar dieses Jahres haben wir mit den CASH-KINGS eine zusätzliche Anlagestrategie für unsere Leser vorgestellt. Der Investmentansatz ist simpel und leicht nachzuvollziehen. Wir stellen in dieser Kategorie Unternehmen vor, die deutlich unter dem Cash-Bestand je Aktie notieren und oft noch zusätzliche Bewertungsreserven in den Büchern haben.

Unser Cash-King der I. war das australische Unternehmen LEMUR RESOURCES (IK) (ASX: LMR), welches wir am 12.02.2015 bei 0,039 AUD unseren Lesern des Goldreports vorgestellt haben. Zum Zeitpunkt der Vorstellung notierte die Aktie rund 87% unter dem Cash-Bestand je Aktie und begann damit, eigene Aktien zurückzukaufen. Zusätzlich hatten wir die Vermutung, dass der Großaktionär BUSHVELD MINERALS (London: BMN) früher oder später die Komplettübernahme des Unternehmens anstrebt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Die Aktie notiert heute bei 0,06 AUD (+53,85%) und es liegt ein offizielles Übernahmeangebot von BUSHVELD MINERALS vor, die 0,06 AUD Cash je Aktie bezahlen möchten.

Im folgenden Chart können Sie sehr schön sehen, wie die Aktie von LEMUR RESOURCES seit der Neuvorstellung einen kontinuierlichen Aufwärtstrend etabliert hat:

Chart LEMUR RESOURCES, Quelle: www.asx.com

Chart LEMUR RESOURCES, Quelle: www.asx.com

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier winken bis zu 150% Gewinn!

Nach diesem erfolgreichen Investment, mit einem Gewinn von mehr als 50% in relativ kurzer Zeit, möchte ich auf unseren zweiten Cash-King verweisen. Weiterlesen

Exklusives GOLDREPORT Interview mit dem Fondsmanager Joe Foster von Van Eck Global

Liebe Leserinnen und Leser,

heute darf ich Ihnen ein exklusives Interview mit dem bekannten Fondsmanager Joe Foster von Van Eck Global präsentieren. Herr Foster betreut drei aktiv gemanagte Investmentfonds im Gold-Sektor und hat eine jahrzehntelange Expertise in diesem Geschäft.

Umso mehr freue ich mich, dass er sich die Zeit genommen hat, sich meinen Fragen rund um das Thema Gold und Goldaktien zu stellen.

Ich wünsche Ihnen nun viel Spaß mit dem Interview!

Interview mit Joseph (Joe) Foster, Portfolio Manager der Gold Equity Strategy, Van Eck Global

Joe Foster, Portfolio Manager bei Van Eck Global

Joe Foster, Portfolio Manager bei Van Eck Global

Hannes Huster:
Hallo Joe. Vielen Dank für die Möglichkeit, Sie heute interviewen zu dürfen.

Bevor wir beginnen näher über die Märkte zu sprechen, würde ich Sie bitten, meinen Lesern einen Überblick über ihr Tätigkeitsfeld bei Van Eck Global zu geben.
Joe Foster:
Ich bin der Portfoliomanager der aktiven Goldfonds die Van Eck derzeit anbietet. Ich betreue einen Fond in den USA und zwei in Europa.

Mein Team und ich wollen ein positives Alpha im Gold Sektor erzielen indem wir einen sogenannte bottom-up Ansatz bei der Auswahl der Aktien anwenden. Das heißt wir entwickeln Finanzmodelle der Unternehmen, treffen uns regelmäßig mit deren Management, und begutachten die Goldminen vor Ort. Ich habe über 10 Jahre als Geologe in der Goldexploration und –förderung in Nevada gearbeitet bevor ich 1996 als Goldanalyst zu Van Eck ging. Unser Investmentansatz und meine Erfahrung im Goldsektor tragen hoffentlich dazu bei, dass wir bessere Entscheidungen treffen.

Hannes Huster:
Gold hatte seit dem Hoch im Jahre 2011 eine harte Zeit. Gold befindet sich seit rund 44 Monaten in einer Korrekturphase und der Goldpreis im US-Dollar hat in etwa 40% an Wert verloren.
Ich sehe diese Bewegung als große Korrektur in einem übergeordneten Aufwärtstrend. Wie sehen Sie das? An welchem Punkt steht Gold im aktuellen Zyklus?

Weiterlesen

Mein Vortrag zur Deutschen Rohstoffnacht in Stuttgart jetzt als Video verfügbar! Goldaktien: Chancen, Risiken und Strategien

Liebe Leserinnen und Leser,

am 17. April fand in Stuttgart anlässlich der INVEST 2015 die Deutsche Rohstoffnacht (DRN) statt.

Eine tolle Veranstaltung mit mehr als 400 Besuchern und einem sehr informativen Rahmenprogramm mit exzellenten Vorträgen. Nochmals vielen Dank an alle Goldreport-Leser, die ebenfalls zu der DRN gekommen sind, hat mich sehr gefreut.

Ab sofort können Sie meinen Vortrag zum Thema Goldminenaktien als Aufzeichnung ansehen. In den nächsten rund 20 Minuten geht es rund um das Thema Gold, Goldminenaktien und mögliche Szenarien für die kommenden Monate:

– Wie weit ist die Goldkorrektur fortgeschritten?

– Zyklen, Boom and Bust und wo stehen wir aktuell?

– Vergleiche mit früheren Korrekturen und interessante Parallelen

– Sind Goldaktien günstig oder immer noch zu teuer?

– Wie wurden frühere Korrekturphasen beendet, auf welche Signale muss ich als Anleger achten?

– Welche Strategien kann ich als Privatinvestor verfolgen: Goldproduzenten, Value-Aktien oder doch Junior-Explorationsunternehmen?

 

Dies und vieles mehr jetzt im neuen Video. Viel Spaß dabei!

Wenn Ihnen der Vortag gefällt, würde ich mich über einen Kommentar freuen, abonnieren Sie uns auf YouTube, Facebook, Twitter, Google+ oder senden Sie Ihren Freunden und Geschäftspartner den Link zum Beitrag. Vielen Dank.


Unser kostenloser Newsletter – Verpassen Sie ab sofort keine Beiträge mehr:

Wünschen Sie weitere Informationen zum Thema Gold und Goldmineaktien, dann empfehle ich Ihnen unser 4-wöchiges Probe-Abo:

Persönliche Angaben
  1. Anrede
  2. (Pflichtfeld)
  3. (Pflichtfeld)
  4. (Pflichtfeld)
  5. (Pflichtfeld)
  6. (Pflichtfeld)
  7. (Pflichtfeld)
  8. (Bitte beachten Sie die korrekte Schreibweise Ihrer E-Mail Adresse!)
Mobilfunknummer
  1. Wenn Sie von unserem kostenlosen SMS-Service Gebrauch machen wollen, können Sie hier ihre Mobilfunknummer eintragen.
Abo-Auswahl
  1. Welches Abo wünschen Sie?
Aktionscode
Zahlungsart
  1. Zahlungsart wählen
Allgemeine Geschäftsbedingungen
  1. Bitte bestätigen Sie, dass Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen haben und akzeptieren. Hier finden Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen
Datenschutz
 

Gold hält sich trotz der negativen Stimmung sehr gut – Achten Sie nicht nur auf den US-Dollar Preis des Goldes!

Gold hält sich gegen den starken US-Dollar sehr gut!

Zwar notierte der Goldpreis zuletzt wieder unter 1.200 USD, hält sich angesichts der erneuten US-Dollar-Stärke aber sehr gut. Dies sehen wir sehr schön im Goldpreischart im Euro.

Goldpreis in Euro, 6 Monate; Quelle: www.goldprice.org

Goldpreis in Euro, 6 Monate; Quelle: www.goldprice.org

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen