Schlagwort-Archive: #goldaktienjetztkaufen

Goldaktien schwächeln: Crash oder Ausbruch??

Ergänzend zum Artikel „Raus aus Gold: Die Short-Seller sind wieder da“ noch ein Blick auf den Goldpreis und die jüngsten Bewegungen bei den Goldaktien.

Technisch ist noch keine Überhitzung zu erkennen. Wie wir im Bärenmarkt sehr oft außergewöhnliche Schwäche gesehen haben, sehen wir nun außergewöhnliche Stärke.

Sehr spannend ist, dass Gold in allen Währungen anzieht:

Im australischen Dollar aktuell 2.245 AUD die Unze (Allzeithoch).
Im Euro aktuell 1.360 Euro je Unze, was nicht mehr weit vom Allzeithoch bei knapp 1.400 Euro entfernt liegt.
In der indischen Rupie ein neues Allzeithoch.
Im kanadischen Dollar ein neues Allzeithoch (über 2.000 CAD).
Im britischen Pfund ein neues Allzeithoch bei 1.260 GBP.
Im japanischen Yen nahe dem Allzeithoch bei aktuell 160.206 YEN.
Im südafrikanischen Rand: Neues Allzeithoch bei 23.252 Rand.
Im chinesischen Yuan neues 5-Jahreshoch.
Im brasilianischen Real: Neues Allzeithoch bei 6.050 BRL.
Mexikanischer Peso: Neues Allzeithoch.
Russischer Rubel sehr nahe am Allzeithoch, aktuell 99.484 Rubel, das Hoch lag bei 100.000 Rubel.

Die Breite des Anstiegs ist also extrem und steigende Preise ziehen mehr Käufer an. Da Gold diesmal in allen Währungen steigt, blicken deutlich mehr Investoren auf Gold, als in früheren Phasen.

Die Goldaktien hinken seit zwei Tagen hinterher. Die Anleger scheinen dem Goldpreisanstieg nicht wirklich zu trauen.

Der HUI gestern mit einem Minus 1,21% und auch die australischen Werte heute eher gemischt.

Die GDX-GLD-Ratio kämpft derzeit mit der Marke von 0,21. Hier liegt ein Widerstand, an dem die Ratio mehrfach gescheitert ist. Gelingt der Ausbruch, dann wäre 0,24 das nächste Ziel, was das Hoch aus 2016 wäre:

Im GDX selbst, sehen wir diesen Widerstand noch besser.

Er liegt mehr oder weniger bei 30 USD. Das ist keine leichte Nuss, die es hier zu knacken gilt, doch sollte der GDX darüber hinaus ausbrechen, dann wären 40 USD das nächste Ziel, was über 30% Potential bedeuten würde:

Fazit:

Die neuen CoT-Daten zeigen klar auf, dass Gold konsolidieren oder korrigieren müsste. Jedoch würde ich darauf nicht wetten (short gehen), da die Marktbreite des Anstiegs extrem ist.

Jedoch signalisieren nun die Goldaktien seit zwei Tagen auch diesen Korrekturbedarf.

Die Überraschungen im Bullenmarkt liegen aber immer auf der Oberseite, von daher könnte es sein, dass nun viele sich zu sehr auf die CoT-Daten versteifen und die kleine Schwäche der Goldaktien und dann der überraschende Ausbruch nach oben kommt.

Genau weiß es niemand, doch wir müssen für uns alle Möglichkeiten in Betracht ziehen.

Jetzt Probelesen

Beste Grüße,

Ihr

Hannes Huster

Vom Spinner zum Gewinner: So wird Geld verdient!

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

was für eine Trendwende beim Gold. Nach jahrelanger Tristesse konnte Gold nach oben ausbrechen und die institutionellen Anleger stürmen in die Goldaktien! Die Fonds erhalten Zuflüsse und müssen investieren. Teile des Wall-Street-Kapitals schwabbt in den Goldsektor über!

Noch immer sind kaum Privatanleger aktiv, da sie in der langen Baisse-Phase zermürbt wurden.

Das ist immer so und ich habe es gepredigt, doch oft geben die meisten Anleger kurz vor der Trendwende auf.

Im unten stehenden Bild steckt also viel Wahrheit, auch auf das Verhalten der Investoren bezogen:

Ich will Sie heute auch gar nicht lange aufhalten.

Der Goldpreis ist im langfristigen Chart nach oben ausgebrochen und profitiert vom Währungskrieg zwischen den USA und China. Weltweit fällt das Zinsniveau und Nullzinsen werden von den Notenbanken weiterhin als das Allheilmittel gesehen.

Das wird kein kurzfristiges Phänomen sein, sondern uns noch Jahre begleiten:

Meine Goldproduzenten, an denen ich auch während der schlechten Phase festgehalten habe, sprengen mittlerweile Rekorde! Nachfolgend nur einige Beispiele, die meinen Lesern phantastische Kurszuwächse eingespielt haben:

Das sind nur drei Beispiel aus unserem Wachstumsdepot, ich könnte die Liste noch fortsetzen.

Jetzt Probelesen

Kennen Sie übrigens schon die neue REGIS 2.0 Aktie? Nicht? Schade. Wir haben diese Gold-Rakete bei 0,08 AUD gekauft und bei 0,065 AUD nochmals aufgeladen.

Heute steht die Aktie bei 0,185 AUD, was uns zwischen 130% und 185% Gewinn eingebracht und dies seit März 2019:

Uran? Haben wir auch! Aber nicht die zuletzt unter Druck geratenen US-Uran-Aktien, sondern diese hier:

Oder…wie wäre es mit Kali-Aktien? Haben wir auch im Depot und bei 1.600% in den letzten 5 Jahren war dies auch keine schlechte Investition:

Gold-Anleger waren lange Zeit die Spinner im Markt und ich, als Herausgeber eines Börsenbriefes für Gold- und Rohstoffaktien der Ober-Spinner, zumindest in der Sicht von vielen Anlegern.

Doch das Blatt hat sich gewendet und meine Leser und ich genießen den Anstieg in vollen Zügen.

Das Schöne ist, wir können uns noch wohlfühlen, da die Goldproduzenten gerade einmal in den Bereich einer normalen Bewertung zurückkehren. Von einer Überbewertung sind wir noch meilenweit entfernt.

Wer schon einmal einen richtigen Gold-Bullen-Markt erlebt hat, der weiß, dass dies nur der Anfang ist. Alle nun kommenden Rücksetzer sind Kaufchancen! Die richtigen Tipps bekommen Sie aber nicht bei dubiosen Gratis-Newslettern, die Ihnen Schrott-Aktien wie Sauerbier anpreisen, sondern bei mir!

Nicht umsonst zählt DER GOLDREPORT seit über 13 Jahren zu den führenden Börsenbriefen im Goldsektor und dies ohne einen Verlag im Hintergrund.

Jetzt Probelesen

Mit goldigen Grüßen,

Ihr

Hannes Huster

Goldaktien mit massivem Kaufsignal: Jetzt den Hebel nutzen!

Der Goldpreis hat seit Oktober im US-Dollar gut 12,50% zugelegt, doch die Masse der Anleger hat diesen Anstieg verpasst. Zu hart waren die Jahre 2017 und 2018 und nach vielen Enttäuschungen haben die Investoren das Handtuch geschmissen.

Im Euro hat der Goldpreis einen sauberen Aufwärtstrendkanal ausgebildet und hat seit dem Tief im Herbst über 15% zugelegt:

Im Chart sehen wir das GOLDEN CROSS Anfang Dezember 2018 und seitdem war jeder Rücksetzer eine Kaufchance.

Goldminenaktien beweisen Stärke

Lange Zeit waren die Goldminen-Aktien das Sorgenkind. Doch auch hier sehen wir – von der Masse noch so gut wie unbemerkt – eine relative Stärke des Sektors gegenüber dem Goldpreis selbst.

Im obigen Chart sehen Sie die GDX-GLD-Ratio, also das Verhältnis des GDX-Goldminen-ETF zum Gold-ETF. Die Formation sieht extrem bullisch aus. Ein mehrfach bestätigter Aufwärtstrend seit September. Höhere Tiefs und ein GOLDEN CROSS bei den gleitenden Durchschnitten. Zusätzlich der Ausbruch nach oben Anfang Februar, mit einem anschließenden Rücksetzer auf das Ausbruchsniveau.

Jetzt Probelesen

Neue Leser freuen sich über erste Gewinne

In meinem vorherigen kostenlosen Artikel habe ich auf die anstehende Fusion zweiter Goldproduzenten hingewiesen und die dabei nicht zu verhindernde Neubewertung dieser Firma: LINK

Seitdem ist diese Aktie um mehr als 25% gestiegen:

Hebel auf den Goldpreis – Das müssen Sie verstehen

Die Goldaktien, insbesondere die produzierenden Goldminen, haben einen Hebel auf den Goldpreis. Je höher die All-In-Kosten und je höher die jährliche Produktion, desto höher ist auch der Hebel auf den Goldpreis.

Diese Hebelwirkung bietet neben den Risiken in der Abwärtsbewegung auch gigantische Chancen, nämlich dann, wenn der Goldpreis nach oben geht.

Hierzu eine kleine Beispielrechnung für einen Goldproduzenten, den wir heute gekauft haben.

Weiterlesen

Der beste Zeitpunkt um Goldaktien zu kaufen!

Liebe Leserinnen und Leser, die neueste Ausgabe unseres kostenlosen Börsenbriefes DIE GOLDWOCHE steht ab sofort für Sie zum Download bereit.

Die Goldwoche ist der informative, wöchentliche und kostenlose Börsenbrief aus unserem Hause.

Die Themen im Überblick:

  • Goldpreis zieht schön an und keiner will es wahr haben 
  • Welche Themen interessieren Sie? Schreiben Sie mir eine E-Mail 
  • Negative Stimmung bei besten COT-Daten….das lässt mich aufhorchen  
  • Warum laufen die Goldproduzenten (noch) nicht mit? 
  • Das ist der Grund und am Terminmarkt wird bereits auf ein Ende dieser Phase gesetzt 
  • TIPS, GOLD und YEN weiterhin im Gleichlauf
  • Inflation bald wieder ein Thema?
  • CRB-Rohstoffindex sieht gut aus 
  • MEGA-Kaufsignal beim HUI? 
  • Saisonal vor den besten 8 Wochen!
  • Nutzen Sie unser Probe-Abo uns seien Sie genau dann dabei!
  • URAN: Es fließt Geld in den Sektor! 
Jetzt Probelesen   Klicken Sie auf diesen LINK und Sie kommen zur aktuellen Ausgabe der neuen GOLDWOCHE.

Die GOLDWOCHE vom 27.07.2017

                    Beste Grüße Ihr Hannes Huster

Gold und Goldaktien steigen weiter: Die Initialzündung und ihre Folgen

Liebe Leserinnen und Leser,

Sie haben nun einige Tage nichts mehr von mir gehört, was nicht daran liegt, dass es nichts zu berichten gibt, sondern daran, dass wir schwer beschäftigt sind.

Unser Musterdepot liegt seit Jahresbeginn über 50% im Gewinn und dies mit einer einfachen und klaren Strategie, die jeder Anleger nachbauen kann.

Zuletzt hatte ich angekündigt, ein Unternehmen zu kaufen, das nicht nur unter Cash notiert, sondern dazu noch ein Goldvorkommen mit über 1 Million Unzen Gold besitzt.

Selten habe ich so viele Reaktionen auf einen Artikel bekommen. Viele konnten es überhaupt nicht glauben, dass es sowas überhaupt gibt.

Doch zwei Tage später haben wir die Aktie für unser Wachstumsdepot gekauft und konnten noch unterhalb des Cash-Bestandes je Aktie zuschlagen.

Seit unserem Kauf ist die Aktie um 15% gestiegen und ich denke, es werden bald 30% bis 50% sein. 

Die Gegend, in der das Gold-Projekt liegt, ist eine der heißesten in ganz Nordamerika und ein Nachbar-Unternehmen, das sogar noch weniger Unzen Gold im Boden hat als unser Depotwert, wird aktuell mit rund 50 Millionen CAD bewertet.

Unsere Firma kostet derzeit nur ca. $45 Millionen, hat aber $40 Millionen in der Bank!

Ich könnte Ihnen die Aktie nun nennen, doch warum sollte ich? Meine Leserschaft bezahlt für diese einzigartigen Informationen und ich habe es nicht nötig, die Aktie kostenlos nach oben zu treiben. Sie wird in kurzer Zeit sowieso deutlich höher notieren.

 

Erinnern Sie sich: Sie haben 40% verpasst!

Erinnern Sie sich an den folgenden Artikel, bei dem ich einen Gratis-Report als Zugabe zum Probe-Abo angeboten habe:

Gratis-Report: Wie Sie bei dieser Gold-Rakete über ein Hintertürchen einsteigen können!

Viele neue Leser haben für 49 Euro das 8 Wochen Probe-Abo abgeschlossen und den Report gratis bekommen. Die Aktie notierte damals bei rund $0,30. Gestern schloss das Papier bei $0,42. Das sind 40% Gewinn zusätzlich, zu den Gewinnen, die wir sonst erzielt haben….

Selbst wenn nur für 1.000 Euro investiert wurde, so ist das Investment heute schon 1.400 Euro wert und ich bin mir ziemlich sicher, dass es auch bald 2.000 Euro sein könnten!

 

Die Wahrheit tut weh

Am 11.02.2016 habe ich bei einem HUI-Stand von unter 150 Punkten folgenden Artikel bei mir auf der Webseite veröffentlicht:

GOLDAKTIEN: Warum warten ein fataler Fehler sein kann!

Gleichzeitig wurde der Artikel auf Goldseiten publiziert. Die Reaktion war eindeutig. Satte 22 Daumen nach unten und nur 18 Lesern hat der Artikel gefallen.

Heute handelt der HUI bei über 200 Punkten, gut 30% höher als damals.

Viele Anleger stehen immer noch an der Seitenlinie und warten auf den großen Rücksetzer.

Doch, wie schon Anfang Februar geschrieben, wird dieser nicht mehr kommen. Das einzige, was man kaufen kann, sind die kleinen Korrekturen im Bereich von 10%.

Warum dies so ist, zeigen die historischen Bewegungen! Ich habe diese in meinem Vortrag zur Deutschen Rohstoffnacht in Stuttgart analysiert und sobald die Aufzeichnung fertig ist, stelle ich sie auf der Webseite ein.

 

Ich weiß ehrlich gesagt nicht worauf viele Anleger noch warten, doch wer keine Entscheidungen treffen kann, der wird auch mit der Masse untergehen!

Jetzt Probelesen