Schlagwort-Archive: #welchegoldaktienkaufen

Gestern ganz wichtiger Tag!

Gestern war ein ganz wichtiger und vielleicht entscheidender Tag für die Goldaktien. Der gesamte Sektor zeigte Stärke und es kam nach vielen Wochen der Tristesse wieder „Leben in die Bude“.

Der GDX (Goldaktien-ETF) zog über das letzte kleine Hoch, was andeuten könnte, dass sich die Formation nun nach oben auflöst:

Ein vergleichbares Chartbild beim HUI:

Die von vielen technischen Anlegern ausgemachte Schulter-Kopf-Schulter-Formation beim Goldpreis und auch bein den wichtigen Goldaktien-Indizes scheint sich nicht zu bestätigen.

Short-Squeeze?

Aktuell sind viele Trader und Spekulanten mit hohen Short-Positionen im Goldaktien-Sektor engagiert. Bestätigt sich der Ausbruch aus der Konsolidierung, dann müssen diese Shorts eingedeckt werden.

Starke Berichtssaison

Die Berichtssaison bei den Goldminen läuft auf Hochtouren und bislang konnten viele Produzenten mit starken Ergebnissen aufwarten. Das hatte ich exakt so erwartet, da der durchschnittliche Goldpreis, den die Minen im 3. Quartal erzielt haben, im Schnitt 120 – 150 USD höher lag, als zuvor.

Jetzt Probelesen

Starke Charts

Seit September konsolidierte der komplette Sektor der Goldminen, obwohl sich Gold eigentlich bravourös im Bereich von 1.500 USD gefestigt hat. Einige der Produzenten konnten sich recht ordentlich um die Hochs halten, andere haben 20% – 30% korrigiert.

Weiterlesen

Gold: Positive Signale häufen sich!

Es ist schon spannend zu sehen, was sich im Goldsektor innerhalb der vergangenen Wochen getan hat.

Der Goldpreis erreichte in vielen Währungen ein Allzeithoch, jüngst auch im Euro bei rund 1.400 Euro je Unze:

Von einer Euphorie in Sachen Gold, merkt man aber zuletzt noch vergleichsweise wenig.

Zu lange war die Frustrationsphase für die Goldanleger. Viele Deutsche haben Gold erst ab 2010 so richtig auf dem Schirm gehabt und in der Sorge um den Zusammenbruch der Eurozone, wurde auf hohem Niveau gekauft.

Darauf folgten Jahre der Tristesse. Der Goldpreis im Euro ging von 1.400 Euro auf unter 900 Euro je Unze zurück und dementsprechend verbuchte man diese Investition als Fehlentscheidung.

Degussa berichtet von massiven Goldankäufen

Bereits im Juni, als der Goldpreis bei etwa 1.230 Euro notierte, suchten viele dieser Anleger das Weite. Sie verkauften ihre Goldschätze wieder an die Edelmetallhändler und waren froh, noch mit einem blauen Auge aus ihren Goldanlagen gekommen zu sein.

So berichtete der Edelmetallhändler DEGUSSA in einem Bericht vom 24.06.2019, dass das Ankaufvolumen massiv gestiegen sei:

Im Vergleich zum 2. Halbjahr 2018 stieg die Anzahl der Ankäufe von Goldprodukten insgesamt um mehr als 100 Prozent – das höchste Niveau seit 5 Jahren. Der Service des Online-Ankaufs über die Degussa-Webseite, bei dem der Preis sofort fixiert werden kann und die Edelmetallstücke per versichertem Versand an die Degussa geschickt werden, stieg in den letzten sechs Monaten sogar um circa 480 Prozent im Vergleich zum 2. Halbjahr des letzten Jahres.

https://www.degussa-goldhandel.de/goldpreis-rally-fuehrt-bei-degussa-zu-stark-steigendem-ankaufsgeschaeft-im-ersten-halbjahr-2019/

Diese Angaben festigen meine obige Einschätzung!

Jetzt Probelesen

Viele Anleger an der Seitenlinie

Lassen wir all dieses Tagesrauschen außen vor, so sehen wir einen soliden Aufwärtstrend und einen Goldpreis, der sich so gut da oben festbeißt, wie es wohl kaum jemand vor einigen Monaten gewagt hätte zu prognostizieren:

Je länger Gold sich um dieses Niveau hält, desto interessanter wird die Situation. Gold gestern zum Beispiel mit einem Allzeithoch im Euro. Somit lachen nun die Goldanleger, wurden sie noch vor einem Jahr von den Aktien-Investoren ausgelacht.

Weiterlesen

Indikator signalisiert die stärkste Goldaktien-Rallye seit Jahrzehnten

Es läuft meine Damen und Herren.

Unser Wachstumsdepot ist seit Januar um über 30% gestiegen.

Die größten Gewinner sind unsere ausgewählten Goldproduzenten mit Kurssteigerungen von 44%, 49%, 72% und 146% seit Jahresbeginn.

Mit unseren Sonderspekulationen sieht es ähnlich aus:

Unser Kali-Favorit mit +65% seit Januar.

Unsere Übernahmespekulation seit unserem Kauf im März: +80%.

Meine Aktie, über die in 2019 und 2020 der Markt noch viel sprechen wird und an der vermutlich dann niemand mehr vorbeikommt: +95% seit Januar.

Im Trading-Depot aktuell eine Position mit 179% Gewinn, die andere mit +80%.

Die letzten Gewinnmitnahmen: +56%, +125% und +74%. Keine Position im Verlust!

Anleger sind woanders und verpassen alles

Das Gute an der aktuellen Rallye ist, dass man nun sehr schön sieht, wie die guten Aktien, die wir teilweise auch schon sehr lange halten, nach und nach anziehen.

Jedoch gibt es einen Indikator, der mich noch viel optimistischer für die nächsten Wochen und Monate stimmt, als es ein GDX-GLD Ratio oder andere jemals tun könnten: meine internen Statistiken.

Es gab in den letzten 13 Jahren noch nie eine derart starke Aufwärtsphase bei Gold und den Goldaktien, bei der so wenig Anleger wie aktuell dabei sind.

Das absolute Stimmungstief, gemessen an meinen internen Zahlen, war im April 2019. Zu diesem Zeitpunkt haben nochmals viele Anleger im Sektor aufgegeben und das Handtuch geschmissen.

Ein weiterer extrem spannender Punkt ist, dass kaum neue Investoren in den letzten Wochen hinzugekommen sind. Diese stehen verwundert an der Seitenlinie und misstrauen dem Geschehen im Sektor.

Sie warten ab und scheuen sich, Geld für gute Informationen auszugeben. In ein paar Monaten werden diese Anleger völlig frustriert zugeben müssen, die Rallye komplett verpasst zu haben.

In der „Gefühlslaufbahn“ des typischen Anlegers befinden wir uns in etwa in der markierten Phase zwischen „kein Glaube an die Erholung“ und „Hoffnung aber hohe Skepsis“.

Die nächste Phase, in der dann die Anleger zurückkehren, ist die Phase „ängstlich, etwas zu verpassen“. Diese haben wir noch immer nicht, was ich super finde.

Das war es auch schon für heute!

Jetzt Probelesen

Goldene Grüße,

Ihr

Hannes Huster

Der beste Zeitpunkt um Goldaktien zu kaufen!

Liebe Leserinnen und Leser, die neueste Ausgabe unseres kostenlosen Börsenbriefes DIE GOLDWOCHE steht ab sofort für Sie zum Download bereit.

Die Goldwoche ist der informative, wöchentliche und kostenlose Börsenbrief aus unserem Hause.

Die Themen im Überblick:

  • Goldpreis zieht schön an und keiner will es wahr haben 
  • Welche Themen interessieren Sie? Schreiben Sie mir eine E-Mail 
  • Negative Stimmung bei besten COT-Daten….das lässt mich aufhorchen  
  • Warum laufen die Goldproduzenten (noch) nicht mit? 
  • Das ist der Grund und am Terminmarkt wird bereits auf ein Ende dieser Phase gesetzt 
  • TIPS, GOLD und YEN weiterhin im Gleichlauf
  • Inflation bald wieder ein Thema?
  • CRB-Rohstoffindex sieht gut aus 
  • MEGA-Kaufsignal beim HUI? 
  • Saisonal vor den besten 8 Wochen!
  • Nutzen Sie unser Probe-Abo uns seien Sie genau dann dabei!
  • URAN: Es fließt Geld in den Sektor! 
Jetzt Probelesen   Klicken Sie auf diesen LINK und Sie kommen zur aktuellen Ausgabe der neuen GOLDWOCHE.

Die GOLDWOCHE vom 27.07.2017

                    Beste Grüße Ihr Hannes Huster

Gold und Goldaktien: Alles kam, wie es kommen musste!

Liebe Leserinnen und Leser,

seit Wochen predige ich Ihnen, dass Gold weiter steigen wird und die Goldaktien explodieren.

Während nun viele immer noch auf den großen Rücksetzer warten, verdienen wir prächtig.

Unsere Goldproduzenten laufen wie von der Tarantel gestochen nach oben.

Ich habe Ihnen meine 500% Gold-Rakete bei $0,17 ans Herz gelegt, diese notiert mittlerweile bei $0,28.

Ich habe Sie eingeladen dabei zu sein, wenn wir einen Goldproduzenten kaufen, der von über $8 auf unter $0,60 gefallen ist. Das haben wir getan, heute notiert die Aktie bereits bei $0,74.

Meine Leser haben noch im Februar einen kleinen Goldproduzenten gekauft, da ich Ihnen hochkarätige Infos liefern konnte, die der Markt noch nicht mitbekommen hat. Eine Übernahme wird bei dieser Aktie noch in 2016 sehr wahrscheinlich. Die Aktie ist in den letzten 4 (!) Wochen exakt 100% gestiegen….seit Mitte Januar um 200%: 

übernahmegoldaktien

Gestern haben wir bei einem unserer Goldproduzenten einen Teilgewinn mitgenommen: +80%!

Heute habe ich eine neue Trading-Idee gekauft. Eine Aktie, die von $2,70 auf unter $0,10 gefallen ist. Es wurden fast 40 Millionen Aktien dieser Aktie heute an der Heimatbörse umgesetzt und mit diesem Trade werden meine Leser wieder Geld verdienen.

Das sind Fakten, die Innen meine Leser bestätigen können. Viele der neuen Abonnenten sind total aus dem Häuschen und fragen sich, warum sie nicht schon viel eher den Goldreport abonniert haben.

Es ist nie zu spät. Noch haben wir Goldproduzenten mit KGV von 3-4 auf unserer Liste. Das ist immer noch sehr günstig!

HINWEIS:

In den kommenden 7 Tagen bin ich auf der weltgrößten Minen-Konferenz in Toronto. Vor Ort halte ich Ausschau nach den nächsten Raketen und das schon seit über 10 Jahren!

Bitte beachten Sie, dass wir in den nächsten 5 Handelstagen nur Updates per Email versenden werden, die nächste reguläre Ausgabe des Goldreports erscheint am 11.03.2016.

Jetzt Probelesen

Beste Grüße

Ihr

Hannes Huster